AGB

Grundbegriffe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Angaben zum Dienstleister

Voxinfo Kft.
Adresse: H-1034 Budapest, Bécsi út 100.
Steuernummer: 12180439-2-41
Handelsregisternummer: 01-09-562739

Käufer

Jene natürliche oder Rechtspersönlichkeit, die die Dienstleistung der virtuellen Vignette (e-Vignette) in Anspruch nimmt bzw. diese auf der Weboberfläche erwirbt und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Bestimmungen zum Datenschutz akzeptiert (http://autopalyamatrica.hu/adatvedelem)

Gegenstand der Dienstleistung

Der Dienstleister ermöglicht die Benützung der Website www.autopalyamatrica.hu einschließlich all ihrer Leistungen, Möglichkeiten.

Zweck der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zur virtuellen Vignette beinhalten die allgemeinen Bedingungen zum Rechtsverhältnis, das zwischen dem Dienstleister und dem Käufer zustande kommt. Bezüglich der hier nicht geregelten Fragen sind die jeweilig gültigen ungarischen Rechtsvorschriften und behördlichen Regelungen sowie die im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegten Bestimmungen bezüglich der Tätigkeit des Dienstleisters ohne weitere Vorbehalte maßgebend.

Veröffentlichung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur virtuellen Vignette

Die Annahme der Geschäftsbedingungen für die virtuelle Vignette durch den Käufer gilt als Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Dienstleistung „virtuelle Vignette“. Als Annahme der Geschäftsbedingungen gilt, wenn der Käufer auf der vom Dienstleister betriebenen Webseite zur virtuellen Vignette einen Kauf durchführt.

Verpflichtungen der Vertragspartner

Der Dienstleister stellt ab dem Zeitpunkt der Registrierung oder des Kaufs die bestellte Dienstleistung zur Verfügung. Der Nutzer ist für die Gültigkeit der E-Mail-Adresse, die während des Registrierungs- oder Kaufvorgangs angegeben wird, verantwortlich und hat das Kennwort, das er bei der Registrierung angegeben hat, vor Unbefugten geheim zu halten. Der Nutzer ist verpflichtet, etwaigen Missbrauch seiner Logindaten, die unrechtmäßige Nutzung sofort dem Dienstleister mitzuteilen.

Änderung, Löschung von Bestellungen

Bestätigte Bestellungen (Käufe) können nicht mehr gelöscht werden.

Zahlungsbedingungen

Der Käufer erlegt den Gegenwert der erworbenen Dienstleistung bei der Absendung der Bestellung auf elektronischem Wege durch Bezahlung mit einer Bankkarte oder durch Überweisung.

Bedingungen für die Rechnungslegung

Bei Bezahlung über das Internet wird vom System eine Mehrwertsteuerrechnung ausgestellt, wenn der Käufer während des Zahlungsvorgangs die Rubrik „Rechnung zusenden“ ausfüllt. Wenn der Käufer während des Bezahlvorgangs keine Rechnung wünscht, kann später keine mehr ausgestellt werden.

Die Rechnung über die Dienstleistung wird im PDF-Format ausgestellt. Nach der Bezahlung hat der Kunde das PDF durch einen Mausklick zu öffnen und auszudrucken. Die Rechnung, die auf diesem Weg erstellt wurde, gilt als Originalrechnung, das Kundenexemplar ist auch ohne Unterschrift und Stempel gültig, kann zur Buchhaltung verwendet werden und genügt den Anforderungen der Verordnung 23/2014 (VI.30.) des Nationalen Ungarischen Wirtschaftsministeriums.

Der Link zur druckbaren Rechnung (nicht die Rechnung selbst!) wird auch per E-Mail zugestellt, deshalb kann die Rechnung, sollte gleich nach der Bezahlung keine Möglichkeit zum Ausdrucken der Rechnung bestehen, auch später noch ausgedruckt werden.

Der Käufer akzeptiert, dass der Druck der Rechnung vom Käufer durchgeführt werden muss, die Voxinfo Kft. selbst verschickt keine Rechnungen auf dem Postwege.

Während der Bestellung akzeptiert der Kunde durch die Bestätigung von „Die Daten sind korrekt, ich verstehe und akzeptiere die Nutzungsbedingungen“, dass die Voxinfo Kft. den Käufer ermächtigt, die Rechnung über die Dienstleistung auszudrucken, außerdem akzeptiert er die Bedingungen bezüglich der Rechnungslegung, die sich auf den Käufer beziehen.

Registrierung (nicht notwendig)

Die Registrierung erfolgt durch Bekanntgabe der E-Mail-Adresse und eines frei gewählten Kennworts. Das System validiert die angegebene E-Mail-Adresse nicht.
Nach der Registrierung wird neben der Kartenzahlung und der Überweisung auch die wiederholte Kartenzahlung als Zahlungsmöglichkeit angeboten.
Das System zeigt nach dem Login die Daten des ersten Kaufs an und umgehend kann - nach etwaigen Änderungen - mit nur einem einzigem Mausklick (im Falle von wiederholter Bankkartenzahlung) eine Vignette erworben werden.

Nach dem Einstieg ins System können unter dem Menüpunkt „Bisherige Käufe“ die früheren erfolgreichen/fehlgeschlagenen Käufe von Vignetten eingesehen werden.

Ausschluss des Wiederverkaufs

Die Käufer sind auf dem Portal www.autopalyamatrica.hu unter den angeführten Geschäftsbedingungen nur zum Erwerb von Vignetten für den Eigengebrauch befugt, sie sind zum Wiederverkauf der Produkte nicht berechtigt. Der Dienstleister hat das Recht, den Käufer mit sofortiger Wirkung auszuschließen, wenn er über einen Wiederverkauf durch den Käufer Kenntnis erhält.

Sonstige Bestimmungen zum Kauf der Berechtigung zur Autobahnbenützung

Im Falle des Kaufs einer Autobahnvignette bedeutet die Zahlungsabwicklung nicht automatisch die Berechtigung zur Autobahnbenützung! Sollten Sie per E-Mail keine Bestätigung erhalten oder diese nach erfolgreichem Kauf nicht im Webbrowser erscheinen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst. Sollten Sie die mautpflichtigen Autobahnen ohne Beleg benützen und Ihnen daraus etwaige Schäden oder Strafen erwachsen, liegen diese in der alleinigen Verantwortung des Käufers. Unser Unternehmen übernimmt in diesem Fall keinerlei Haftung!

Laut gültiger Rechtsvorschriften muss eine e-Vignette stets vor dem Befahren des mautpflichtigen Streckenabschnitts (am praktischsten vor Antritt der Reise) erworben werden. Der nachträgliche Kauf einer e-Vignette bedeutet keine rückwirkende Berechtigung zur Straßenbenützung, dementsprechend kommt ein nachträglicher Kauf einer Vignette einer unberechtigten Straßenbenützung gleich und wird mit einer Geldstrafe belegt.

Über den Vertragsabschluss zwischen abwesenden Parteien und das Rücktrittsrecht

Der Dienstleister stellt die Dienstleistung sofort nach Zustandekommen des Kaufs zur Verfügung. Deshalb besteht für den Käufer kein Rücktrittsrecht vom Vertrag zwischen abwesenden Parteien gemäß Regierungsverordnung 45/2014. (II. 26.).

Geltungsbereich der Dienstleistung

Die Dienstleistung der virtuellen Vignette, die vom Dienstleister erbracht wird, ist vom In- wie Ausland erreichbar.

Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur virtuellen Vignette

Der Dienstleister behält sich das Recht vor, die Geschäftsbedingungen jederzeit ganz oder teilweise abzuändern. Die Geschäftsbedingungen zu virtuellen Vignette und deren jeweiligen Änderungen treten bei deren Veröffentlichung in Kraft. Die AGB behalten Gültigkeit, solange der Dienstleister die Dienstleistung der virtuellen Vignette anbietet.

Dauer, Beendigung des Vertrags

Die Parteien schließen vorliegenden Vertrag auf unbestimmte Zeit. Der Nutzer kann den Vertrag beenden, indem er einen Löschungswunsch der eigenen Daten an die E-Mail-Adresse info@voxinfo.hu von der eigenen Login-Adresse sendet. Der Datenverarbeiter löscht die entsprechenden Daten innerhalb von 5 Tagen nach Eingang des Löschungswunsches. Bei Löschung wird die Registrierung des Nutzers beendet, die Daten über die Käufe des Nutzers, die Rechnungen und Bestätigungen, Belege werden nicht gelöscht. Der Dienstleister ist berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn er Kenntnis davon erhält, dass der Nutzer seine Dienstleistung zu rechtswidrigen Zwecken verwendet. Eine Abänderung der Bestimmungen des vorliegenden Vertrages kann vom Dienstleister auch einseitig vorgenommen werden. In diesem Fall ist der Dienstleister verpflichtet, den abgeänderten Vertragstext dem Nutzer mindestens 15 Tage vor Inkrafttreten der Änderungen per E-Mail oder über den internen Mailingdienst zuzusenden. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass er durch die Benützung der Dienstleistung nach Inkrafttreten der Änderungen der AGB diese Änderungen - durch sein Login - annimmt.