Vignette info

Voxinfo ist autorisierte Verteiler von Nationale Mobilzahlung AG

Zahlungsinfo

Bankkarte is empfangen von OTP, die führende Bank in Ungarn

 

Vignette Schnell kauf

AGB

Angaben des Dienstleistungsunternehmens

Voxinfo Kft.
Adresse: 1034 Budapest, Bécsi út 100.
Steuernummer: 12180439-2-41
Handelsregisternummer: 01-09-562739

Der Kunde

Wer die Dienstleistung virtuelle Vignette in Anspruch nimmt bzw. auf der Schnittstelle kauft, nimmt die Allgemeinen Vertragsbedingungen an sowie den Inhalt der Erklärung zum Datenschutz an (http://ungarn-vignette.eu/datenschutz).

Gegenstand der Dienstleistung

Das Dienstleistungsunternehmen stellt die Möglichkeit der Nutzung der Webseite www.ungarn-vignette.eu zur Verfügung, und zwar inkl. aller Dienstleistungen und Möglichkeiten auf dieser Webseite.

Zweck der Allgemeinen Vertragsbedingungen

Die Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) für virtuelle Vignetten enthalten die allgemeinen Bedingungen für das Rechtsverhältnis, das zwischen dem Dienstleistungsunternehmen und dem Kunden, der mit ihm einen Vertrag abschließt, zustande kommt. In den hier nicht geregelten Fragen sind die sich auf die Tätigkeit des Dienstleistungsunternehmens beziehenden jeweils geltenden ungarischen Rechtsvorschriften und behördlichen Vorschriften sowie die Bestimmungen des ungarischen Bürgerlichen Gesetzbuchs, ohne dass dies gesondert hervorgehoben werden muss, maßgeblich.

Veröffentlichung der Allgemeinen Vertragsbedingungen für virtuelle Vignetten

Die Annahme der Allgemeinen Vertragsbedingungen für virtuelle Vignetten seitens des Kunden ist die Vorbedingung für die Inanspruchnahme der Dienstleistung virtuelle Vignette. Als Annahme der Bedingungen gilt, wenn der Kunde auf der Schnittstelle der vom Dienstleistungsunternehmen betriebenen Webseite virtuelle Vignette den Kauf initiiert.

Verpflichtungen der Parteien

Das Dienstleistungsunternehmen gewährleistet die bestellte Dienstleistung ab dem Zeitpunkt der Registrierung oder des Kaufs. Der Nutzer haftet für die Gültigkeit der im Registrierungs- oder Kaufprozess von ihm angegebenen E-Mail-Adresse und für die Geheimhaltung des von ihm bei der Registrierung gewählten Passworts gegenüber Unbefugten. Der Nutzer ist dazu verpflichtet, es dem Dienstleistungsunternehmen sofort zu signalisieren, wenn eine beliebige unbefugte Nutzung mit seiner ID erfolgt ist.

Änderung bzw. Löschung der Bestellung

Nach der Bestätigung der Bestellung (Kauf) kann die Bestellung nicht mehr gelöscht werden.

Vorverkauf der Vignette 2018

Bedingungen für den Vorverkauf von landesweit gültigen Jahresvignetten und Jahresautobahnvignetten für die Komitate:

Geltungsdauer der im Rahmen des Vorverkaufs 2018 erstandenen Jahresautobahnvignetten: 1. Januar 2019 bis 31. Januar 2020.

Gebühren

Gebühren für die auf der Webseite www.autopalyamatrica.hu vertriebenen Autobahnvignetten

Transaktionsgebühr, für die im Zusammenhang mit dem Kauf erfolgte Verwaltung berechnete Gebühr, die die Gebühr des Dienstleistungsunternehmens ist

Die folgende Tabelle enthält die Gebühren für die Autobahnvignetten sowie die von der Zahlungsweise abhängige Transaktionsgebühr:

Gebührenkategorie Wochenvignette Monatsvignette Jahresvignette Halbjahresvignette Komitatsvignette
 D1  3 500 HUF + 190 HUF  4 780 HUF + 190 HUF 42 980 HUF + 1480 HUF  28 680 HUF + 900 HUF  5 000 HUF + 280 HUF
 D1M  1 470 HUF + 110 HUF  2 500 HUF + 150 HUF  -   -  -
 D2  7 000 HUF + 250 HUF  9 560 HUF + 330 HUF 42 980 HUF + 1480 HUF  -  10 000 HUF + 330 HUF
 B2  15 500 HUF + 450 HUF  21 975 HUF + 680 HUF  199 975 HUF + 5950 HUF  -  20 000 HUF + 660 HUF
 U  3 500 HUF + 200 HUF  4780 HUF  42 980 HUF + 1480 HUF  -  5 000 HUF + 280 HUF

 

Zahlungsbedingungen

Der Kunde begleicht den Gegenwert der gekauften Dienstleistung elektronisch, mit Bankkarte oder per Überweisung durch Aufgabe der Bestellung. 
Beim Kauf einer Autobahnvignette bedeutet die Bezahlung an sich noch nicht automatisch die Berechtigung zur Autobahnnutzung.

Bedingungen zur Rechnungsausstellung

Bei einer Zahlung im Internet stellt das System dann eine MwSt.-Rechnung aus, wenn der Kunde im Zuge des Zahlungsprozesses die Rubrik „Ich möchte eine Rechnung erhalten“ markiert hat. Insofern der Kunde im Zuge des Zahlungsprozesses keine Rechnung erhalten möchte, können wir sie später nicht mehr ausstellen.

Die Rechnung über die Dienstleistung steht in pdf-Form zur Verfügung. Nach der Zahlung muss der Kunde durch einen Tastendruck das pdf anzeigen und ausdrucken. Die so erstellte Rechnung ist das Original, das Exemplar für den Kunden (auch ohne Unterschrift und Stempel gültig), sie ist für Buchhaltung geeignet und erfüllt die Anforderungen der Verordnung des Nationalen Wirtschaftsministeriums Nr. 23/2014 (VI.30.).

Den Zugang zur Möglichkeit zum Ausdrucken der Rechnung (nicht die Rechnung selbst!) können Sie auch per E-Mail erhalten, falls Sie also nach der Zahlung keine Möglichkeit haben, die Rechnung auszudrucken, können Sie das auch später machen. 

Der Kunde akzeptiert, dass er dafür verantwortlich ist, die Rechnung auszudrucken, sie kann ihm nicht von der Voxinfo Kft per Post zugesandt werden.

Im Zuge der Bestellung nimmt der Kunde mit der Annahme von „Die Angaben sind korrekt, ich habe die Nutzungsbedingungen verstanden und nehme sie an“ an, dass die Voxinfo Kft ihn bevollmächtigt, die Rechnung über die Dienstleistung auszudrucken, des Weiteren nimmt er auch die einschlägigen Bedingungen zur Rechnungsausstellung für den Kunden an.

Ausschluss des Wiederverkaufs

Die Kunden sind aufgrund der auf dem Portal www.autopalyamatrica.hu angegebenen Kaufbedingungen ausschließlich dazu berechtigt, nur für die eigene Verwendung Produkte zu kaufen, sie sind nicht dazu berechtigt, eine Wiederverkäufertätigkeit auszuüben. Das Dienstleistungsunternehmen ist dazu berechtigt, mit sofortiger Wirkung den Kunden auszuschließen, wenn es ihm zur Kenntnis gelangt, dass dieser Wiederverkäufe tätigt.

Besondere Bestimmungen zum Kauf der Berechtigung zur Autobahnnutzung

Beim Kauf einer Autobahnvignette bedeutet die Bezahlung an sich noch nicht automatisch die Berechtigung zur Autobahnnutzung. Insofern Sie nicht Ihren Beleg, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wird, erhalten haben oder insofern er nicht in Ihrem Browser nach dem erfolgreichen Kauf erscheint, signalisieren Sie dies bitte unserem Kundendienst. Wenn Sie ohne Beleg auf eine gebührenpflichtige Autobahn fahren, gehen die sich daraus ergebenden Konsequenzen zu Lasten des Kunden, unsere Firma haftet unter keinen Umständen dafür!

Im Sinne der geltenden Rechtsvorschriften muss die e-Vignette immer vor der Auffahrt auf einen gebührenpflichtigen Streckenabschnitt (praktisch vor der Reise) erstanden werden. Ein nachträglicher Kauf der e-Vignette bedeutet nicht eine rückwirkende Berechtigung zur Straßennutzung, dementsprechend gilt eine im Nachhinein erstandene Vignette als unberechtigte Straßennutzung und hat eine Nachzahlungsverpflichtung zur Folge.

Zwischen Abwesenden geschlossener Vertrag und das Recht auf Rücktritt

Die Erbringung der Dienstleistung seitens des Dienstleistungsunternehmens beginnt unmittelbar nach dem Zustandekommen des Kaufs. Deshalb steht dem Kunden gemäß der Regierungsverordnung Nr. 45/2014 (II. 26.) kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag zu.

Territoriale Geltung der Dienstleistung

Die vom Dienstleistungsunternehmen betriebene Dienstleistung virtuelle Vignette ist sowohl im Inland als auch im Ausland erreichbar.

Geltung der Allgemeinen Vertragsbedingungen für virtuelle Vignetten

Der Dienstanbieter behält sich das Recht vor, die allgemeinen Vertragsbedingungen teilweise oder in Ganzem zu modifizieren. Die AVB für die virtuelle Vignette und deren jeweilige Änderung treten zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in Kraft. Die AVB bleiben solange in Kraft, wie das Dienstleistungsunternehmen die Dienstleistung virtuelle Vignette erbringt.

Vertragsdauer und Kündigung des Vertrags

Die Parteien schließen einen unbefristeten Vertrag. Der Nutzer kann den Vertrag so auflösen, dass er einen Antrag auf Löschung seiner Daten an die E-Mail-Adresse info@voxinfo.hu von der E-Mail-Adresse, mit der er sich angemeldet hat, schickt. Der für die Verarbeitung Verantwortliche löscht innerhalb von 5 Arbeitstagen ab dem Eingang des Lösungsantrags die Daten. Nach deren Löschung wird auch die Registrierung des Nutzers gelöscht, aber die zum Nutzer gehörenden Daten über die Käufe, Rechnungen, Belege und Quittungen werden nicht gelöscht. Das Dienstleistungsunternehmen ist dazu berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen, insofern ihm zur Kenntnis gelangt, dass der Nutzer die Dienstleistung zu einem Zweck, der gegen das Gesetz verstößt, verwendet. Eine Änderung der Bestimmungen des vorliegenden Vertrags kann das Dienstleistungsunternehmen auch einseitig initiieren. In diesem Fall ist das Dienstleistungsunternehmen verpflichtet, den geänderten Vertragstext mindestens 15 Tage vor dem Inkrafttreten der Änderung dem Nutzer im Vorhinein in einer E-Mail oder über eine interne Korrespondenz zuzuschicken. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass er mit der Nutzung der Dienstleistung nach dem Inkrafttreten der Änderung – mit dem Zutritt – die geänderten Vertragsbedingungen annimmt.

 

EN DE RO HU
Diese Website nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mehr Infos